ROLLER DERBY

Roller Derby ist ein Vollkontaktsport auf Rollschuhen
– Ohne Ball! Ohne Schläger

Beim Roller Derby treten zwei Teams mit jeweils maximal 14 Spieler*Innen auf einer ovalen Bahn gegeneinander an. Ein Spiel (Bout) dauert zwei Mal 30 Minuten, wobei jede Halbzeit (Period) in maximal zweiminütige Jams gegliedert ist. In jedem Jam gehen pro Team fünf Spieler*Innen an den Start. Die vier Blocker*Innen beider Teams bilden während des Jam ein Pack und versuchen die jeweils gegnerischen Jammer*Innen am Überholen und Punkten zu hindern. Nach der Initialrunde, welche den*die Lead-Jammer*In bestimmt, bekommt jede*r Jammer*In für jeden legal überrundete*n Gegner*In einen Punkt.

Die Wettkämpfe werden nach den Regeln der Women´s Flat Track Roller Derby Association (WFTDA) ausgetragen, wobei jede*r Teilnehmer*In zuvor eine Prüfung bezüglich der Mindestanforderungen für Skater*Innen (MST) abgelegt haben muss.

************************************

Roller Derby is a full-contact sport on skates! No ball – no bat!

During a game two teams with a max. of 14 players each compete against each other on an oval track. A game (bout) lasts 2 halftimes of 30 min each and each halftime is divided in to jams that can last up to 2 min. For each jam the teams field 5 players. The 4 blockers of both teams are the pack and will try to stop the opposing jammer from scoring points by lapping the players. After the initial pass, which determines the lead-jammer status, jammers score a point for each opposing player they have lapped.

Competitions are held according to the rules of the Women’s Flat Track Roller Derby Association (WFTDA), which also requires ever player to have passed a minimum skills test (MST) before being able to compete.