TEAM

Die Mitglieder unseres Team verbindet vor allem: Die Liebe zum Sport Roller Derby und der Wunsch nach einer Community, in der sich Menschen wohlfühlen. Unterschiedliche Mitglieder unseres Team haben unterschiedliche Ansprüche und Ambitionen, denen wir gemeinsam gerecht werden wollen. Das bezieht sich in erster Linie auf den Sport: Mit unseren Trainings wollen wir sowohl den Bedürfnissen derer nachgehen, für die vor allem Spaß und weniger der Wettkampfcharakter im Vordergrund stehen, als auch derer, die sich mit anderen Teams messen und mit unserer League aufsteigen wollen. Kompetitiv spielen heißt dabei für uns die Teilnahme an Bundesligaspielen und Spielen, die unser internationales Ranking beeinflussen. Deswegen organisieren wir innerhalb einer Saison sowohl unabhängige Bouts mit befreundeten Teams, als auch die Spiele der Bundesliga.

Roller Derby spielen wir als FLTI* Team.

Du bist cis-Mann? Cool! Du kannst z.B. als Official aktiv werden oder in einer unserer AG’s mitwirken.

Jede Person, egal welchem Geschlecht/Gender sie sich zugehörig fühlt, ist bei uns im Team willkommen. Wir streben im Team einen diskriminierungsfreien Raum an. Diesen wollen wir – durch eine Akzeptanz der Individualität aller und einen wertschätzenden Umgang miteinander – aktiv gestalten. Wir trainieren dreimal wöchentlich.


Für neue Skater*innen bietet unser Team halbjährlich einen Newbie Kurs an, der auf die Bedürfnisse von Anfänger*innen abgestimmt ist und sie auf den MST (Minimum Skill Test) vorbereitet. Im Kurs werden Basic Skills und die Regeln des Spiels vermittelt. Das Bestehen des MSTs ist notwendig, um Skating Official (SO) werden zu können und an den advanced On-Skates Trainings teilzunehmen.
Wir bieten im Wechsel FLTI* und all gender Newbie Kurse an.


Ein weiterer wichtiger Punkt, der bei uns großgeschrieben wird, ist Selbstbestimmung. Wir verstehen uns als basisdemokratisch und versuchen wichtige Entscheidungen im Konsens zu treffen und wenn dies nicht möglich ist, Kompromisse zu finden. Deswegen veranstalten wir einmal im Monat ein Plenum, bei dem Entscheidungen getroffen und Team-Projekte vorgestellt werden. Weiterhin kann jede Spieler*in innerhalb von Arbeitsgemeinschaften aktiv an der Mitgestaltung unseres Teams teilhaben. Diese AGs betreffen ganz unterschiedliche Bereiche, wie zum Beispiel Training, Officiating, Öffentlichkeitsarbeit, Boutorga, Merchandise und noch viele andere. Zusätzlich bekommen wir viel Unterstützung durch unseren Trägerverein, den Roten Stern Leipzig. Wegen dieses Do-it-yourself-Charakters sind wir auf unsere engagierten Mitglieder angewiesen, die sich über die Trainings hinaus im Team und Verein stark machen. Dieses Engagement bezieht sich auch auf die landesweite und internationale Derby-Community. Trotz ihres mittlerweile großen Bekanntheitsgrades ist die Derby-Welt immer noch eine kleine Gemeinschaft, hinter der glücklicherweise keine großen Institutionen stehen und die daher auf den Support aller angewiesen ist. Wir fühlen uns dieser Gemeinschaft verbunden und unterstützen andere Teams und Leagues.