TEAM

Die Mitglieder unseres Team verbindet vor allem: Die Liebe zum Sport Roller Derby und der Wunsch nach einer Community, in der sich Menschen wohlfühlen. Unterschiedliche Mitglieder unseres Team haben unterschiedliche Ansprüche und Ambitionen, denen wir gemeinsam gerecht werden wollen. Das bezieht sich in erster Linie auf den Sport: Mit unseren Trainings wollen wir sowohl den Bedürfnissen derer nachgehen, für die vor allem Spaß und weniger der Wettkampfcharakter im Vordergrund stehen, als auch derer, die sich mit anderen Teams messen und mit unserer League aufsteigen wollen. Kompetitiv spielen heißt dabei für uns die Teilnahme an Bundesligaspielen und Spielen, die unser internationales Ranking beeinflussen. Deswegen organisieren wir innerhalb einer Saison sowohl unabhängige Bouts mit befreundeten Teams, als auch die Spiele der Bundesliga.

Momentan trainieren wir an vier unterschiedlichen Tagen der Woche und an jedem zweiten Samstag.

Wir sehen uns als eine All-Gender-League. Jede Person, egal welchen Geschlechts sie sich zugehörig fühlt, kann bei uns mittrainieren. Wir streben im Team einen diskriminierungsfreien Raum an. Diesen wollen wir aktiv gestalten durch eine Akzeptanz der Individualität aller und einen wertschätzenden Umgang miteinander. Wir organisieren zu gleichen Anteilen FrauenLesbenTransIntersex (FLTI)- Trainings, als auch All-Gender-Trainings.

Für neue Spieler*innen unseres Team bieten wir halbjährig einen Newbie-Kurs an, der auf die Bedürfnisse von Anfänger*innen abgestimmt ist und sie auf den MST, den Minimum Skills Test vorbereiten soll. Alle Spieler*innen, die an unseren Spielen teilnehmen wollen, müssen diesen Test bestehen.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der bei uns großgeschrieben wird, ist Selbstbestimmung. Wir verstehen uns als basisdemokratisch und versuchen wichtige Entscheidungen im Konsens zu treffen und wenn dies nicht möglich ist, Kompromisse zu finden. Deswegen veranstalten wir einmal im Monat ein Plenum, bei dem Entscheidungen getroffen und Team-Projekte vorgestellt werden. Weiterhin kann jede Spieler*in innerhalb von Arbeitsgemeinschaften aktiv an der Mitgestaltung unseres Teams teilhaben. Diese AGs betreffen ganz unterschiedliche Bereiche, wie zum Beispiel Training, Officiating, Öffentlichkeitsarbeit, Boutorga, Merchandise und noch viele andere. Zusätzlich bekommen wir viel Unterstützung durch unseren Trägerverein, den Roten Stern Leipzig. Wegen dieses Do-it-yourself-Charakters sind wir auf unsere engagierten Mitglieder angewiesen, die sich über die Trainings hinaus im Team und Verein stark machen. Dieses Engagement bezieht sich auch auf die landesweite und internationale Derby-Community. Trotz ihres mittlerweile großen Bekanntheitsgrades ist die Derby-Welt immer noch eine kleine Gemeinschaft, hinter der glücklicherweise keine großen Institutionen stehen und die daher auf den Support aller angewiesen ist. Wir fühlen uns dieser Gemeinschaft verbunden und unterstützen andere Teams und Leagues.

************************************

ABOUT US – TEAM

The love for Roller Derby and the wish to create a community in which every person can feel comfortable are the main things that connect us as a team. Different members have different needs and ambitions and it is our wish to meet all of these.

Meeting these needs on an athletic level means creating an atmosphere during practice sessions that is both fun and not primarily competitive as well as a chance for players to play competitive games against other teams and grow successful with our league. Competitiveness for us means playing in the German national division (Bundesliga) and other bouts, which influence our international ranking.

To ensure both competitive and non-competitive participation in our team, we organize independent scrimmages and bouts against friendly teams, as well as the above-mentioned national and international bouts.

We are currently training 4 days a week and every other Saturday.

We identify as an all-gender-league. Any person, no matter the gender they identify with, can train with us. We aim to ensure a safe space free from any sort of discrimination, by accepting and valuing everyone’s individuality.

In order to guarantee a safe space for all, we divide practice sessions into equal halves, 50 % of all practice sessions are open to FLTI* (Women, Lesbian, Trans, Intersex)* and 50 % of all practice sessions to all-genders.

Our league offers a half-year long Newbie-course for new players, which is designed to meet the needs of players new to the sport of Roller Derby and to prepare players for the MST (minimum skills test), a mandatory requirement for any Roller Derby player around the world.

Self-determination on all levels is a very important aspect of our league. We are a direct democracy and try to form consensus on all matters and if a consensus cannot be reached, we try to find a compromise.

This is why we hold monthly assemblies, where we make decisions and present new projects to the team.

Every player can participate in committees, which cover multiple fields such as training, officiating, public relations, bout planning, merchandise and many more. This way every player can actively support and help to form the team.

Our association the Roter Stern Leipzig also supports us.

Because of this DIY-character, we rely on our dedicated members who are willing to go beyond the practice sessions for our team and league.

This dedication also refers to the national and international Roller Derby community. Despite the ever-growing popularity of Roller Derby, the Derby-World is still a small community that is fortunately not backed by any big institution and therefore needs any support it can get. We feel connected to this community and support other teams and leagues.